Spenglersantest

Spenglersan®-Kolloid-Blut-Test

Mit diesem Test lassen sich alte Krankheitsbelastungen ermitteln. Er wird z. B. eingesetzt bei Therapieresistenzen oder bei Therapieblockaden. Im Blut jedes Menschen sind von früheren Erkrankungen Antikörper der Erreger dieser Erkrankungen vorhanden. Dadurch lassen sich mit Hilfe der Kolloide auch die Krankheitsvorgänge, denen chronische Prozessen zu Grunde liegen, ermitteln.

 

Spenglersan®-Kolloid-Herdtest

Es kommt vor, dass trotz intensiver therapeutischer Bemühungen keine Besserung eintritt. Als mögliche Ursache kommen Herdgeschehen und Störfelder in Betracht. Diese behindern den Selbstheilungsmechanismus im Körper und können Ursache für eine Therapieresistenz sein. Sie schwächen das Abwehrsystem und blockieren die Regulationsfähigkeit.

Häufige Herde sind:

  • Zähne: kranke Zähne, Weisheitszähne, tote Zähne, Wurzelfüllungen, Implantate
  • Organe: Herz, Appendix (Wurmfortsatz), Leber, Nieren, Prostata, Adnexe (Eierstöcke)
  • Entzündungen im Kiefer-, Mandel- und Rachenbereich sowie Nebenhöhlen